Freitag, 14. Dezember 2012

Alles Gute zum 1. Geburtstag!!

Kaum zu glauben, nun ist es schon ein ganzes Jahr her, dass unser kleiner Lennox geboren wurde. Wir können uns noch soo gut daran erinnern, wie wir vor etwa einem Jahr mitgefiebert haben und eigentlich auf eine kleine Marlou warteten....leider wurden die einzigen Mädels tot geboren:(

Wir haben hin und her überlegt, ob wir denn auch einen Rüden bei uns aufnehmen würden. Bisher nur Erfahrungen mit Hündinnen gemacht, wollten wir uns der Aufgabe stellen.

Und so kam es, dass wir schon bald nach Laboe gereist sind um uns die kleinen süßen Maulwürfe live anzusehen. Mit jedem Besuch wuchs der Wunsch, UNSEREN kleinen Maulwurf mit nach Hause nehmen zu können.

Lange, lange 8 Wochen später konnten wir unseren kleinen Mann dann endlich abholen. Soo aufgeregt waren wir...sollte ein Leben mit ZWEI Hunden doch einiges an Veränderungen bringen!

Tja, das alles ist nun ein Jahr her. Einerseits ging es soo schnell vorbei und andererseits können wir uns ganz nicht mehr vorstellen, dass wir jemals ohne unseren "Lennoxi-Podoxi" gelebt haben!

Da dachten wir uns, dass zu solch einem Anlass unbedingt gefeiert werden muss. Und wie lässt es sich als Labrador am besten feiern?
Genau, etwas gutes zu Essen darf nicht fehlen!!


Da in unserem Haushalt nun aber zwei hungrige Labradore wohnen und Lennox zu seiner Party natürlich auch Gäste einladen durfte, konnte Schwester-Anna mitfeiern!!


Die beiden sind in dem letzten Jahr wirklich ein Herz und eine Seele geworden. Für Anna ist Lennox gar nicht mehr weg zu denken. Es ist einfach ihr kleiner (manchmal nerviger) Bruder geworden, mit dem sie fast alles teilt. Jedenfalls dann, wann sie es möchte...

 





Lieber Lennoxi, du bist echt zu einem Traumhund geworden. Deine immer fröhliche und witzige Art ist so ansteckend. Die Nähe, die du zu uns suchst, dein Vertrauen und deine Liebe zu uns, die du uns jeden Tag zeigst, machen dich einzigartig!

Wir möchten dich nie wieder missen, du bist zu einem wichtigen Teil unserer kleinen Familie geworden. Wir haben dich sehr lieb!! Und das noch möglichst viele, viele Jahre!!

Allen Geschwistern natürlich auch alles Gute! Wir hoffen, dass eure Menschen euch einen besonders schönen Tag bereitet haben!! Dicke Hunde-Schlabber-Grüße vom frechen Brüderchen!



Sarina und Christoph

Donnerstag, 2. August 2012

Ja, es gibt uns noch...

Die liebe Zeit macht mir so oft einen Strich durch die Rechnung, aber ich wollte doch mal wieder etwas von uns hören lassen. Es ist viel in unserem Leben passiert in den letzten Monaten, doch es geht uns prima. Sarina arbeitet unermüdlich viel (4 Jobs sind da echt heftig), ich sitze immerzu am Schreibtisch und bereite mich mal wieder auf die anstehenden Klausuren vor, zwischendurch gebe ich im Retriever Point  Kurse oder fertige grade eine Hundetransportbox (ja, der Papa ist auch noch selbstständig) aber trotz allem geniessen wir das Leben mit zwei Hunden. Es ist so traumhaft schön und wir möchten keinen der bisherigen Tage missen.
Anna wird in so vielen Lebenslagen selbstbewusster und souveräner (man könnte glauben Lennox ist ein Therapiehund) und Lennox lernt so schnell, dass wir in der Hundeschule nun "eine Klasse übersprungen" haben. Bleib Kommandos und das Abrufen ist auch bei einer sehr hohen Reizlage sicher. Seine große Leidenschaft sind aber Dummys. Wenn am Samstagnachmittag die großen "arbeiten" wartet Lennox eine Stunde ruhig am Zaun, guckt zu, liegt und gibt kienen Ton von sich. Als Belohnung gibt es dann für unseren Youngster ein Dummy, welches er mit seinem wahnsinns Temperament freudig apportiert. Seine Geschwindigkeit ist selbst beim reinkommen mit Dummy eine Augenweide...
Und eine weitere tolle Eigenschaft unseres Lennox: er hat seit dem 09. Februar (sein Einzugstag bei uns) noch nie schlechte Laune gehabt. Ach ja, mein Kumpel mit der immer guten Laune, ich liebe ihn!!
Am Montag fahren wir vier mit dem Wohnmobil los und gönnen uns mal eine Auszeit. Am Mittwoch startet mein 5-tägiger Schulterblick bei Perdita Lübbe-Scheuermann in Darmstadt (http://www.hundeakademie.de/cms/cms/front_content.php?idcat=126), worauf ich mich schon wahnsinnig freue. Vorher besuchen wir noch Annas Bruder Wilson, der mit seiner Besitzerin Maria und der Labradorhündin Tarn (http://willoats.de/#) in der nähe von Hannover wohnt.

In Zukunft werden wir hier wohl mehr Fotos als Text veröffentlichen, da wir das wohl zeitlich eher einrichten können.


Einweisen auf einen optischen Fixpunkt (Mai 2012)


Einweisen "Voran" (Mai 2012)

Anna dreht schonmal ne Runde im See (Mai 2012)

Lennox hat sich zwar abgekühlt, beäugt das ganze dann aber lieber aus sicherer Entfernung (Mai 2012)

Die ersten ruhigen Schwimmzüge (Mai 2012)

Nach so einem Erfolgserlebnisein Freudesprung (Mai 2012)

Shooting nach dem Schwimmen (Mai 2012)

Das Lennox-Mobil (ein kleiner Beitrag zum Gelenkschutz) (Mai 2012)
Abends bei Hartung-Johannsen (Juni 2012)
Abendspaziergang im Moor (Juli 2012)
Lennox in seiner ganzen Schönheit (Juli 2012)
Anna und Lennox, beide in ihrer ganzen Schönheit (Juli 2012)
Sitz auf Entfernung (Juli 2012)
Lennox ist eindeutig für Leinenpflicht auf Feldwegen (Juli 2012)
Beobachten von Rehwild (Juli 2012)
Da ist sie... (Juli 2012)
Was will er mir nur sagen?? (August 2012)

Sonntag, 11. März 2012

Der erste Monat...


...mit unserem Zweithund Lennox ist wie im Fluge vergangen und gleichzeitig haben wir das Gefühl, als wenn er schon ewig bei uns ist!
Mittlerweile haben wir uns im Alltag super auf die neue Situation eingestellt und Lennox hilft uns dabei ungemein. Stubenreinheit ist so gut wie kein Problem, die Male wo er uns einen See in die Wohnung gemacht hat, lassen sich an 5 Fingern ausrechnen. Auch Nachts waren wir seit bestimmt 3 Wochen nicht mehr draußen. Alleine bleiben mit Neu-Schwester Anna oder auch ohne ist ebenso kein Problem - alles in Allem also einfach prima!!

Hier haben die beiden Papa beim Handwerkern geholfen.
Bei kalten 4°C und Nieselregen - deshalb auch das Schottenoutfit von Lennox.
Steht ihm aber ausgezeichnet und hält auch noch warm :)



Anna und Lennox haben sich gesucht und gefunden. Die zwei verbringen gern Zeit miteinander. Meist gestaltet sich diese Zeit nach wie vor mit kleinen Raufereien oder Objektspielen. Anna gefällt diese Art des Spielens besonders gut, da sie hier zu gerne ihre Position im Rudel unter Beweis stellt. Endlich ist sie nicht mehr das letzte Glied in der Nahrungskette ;)



Dank solcher Leckereien wie einen morschen Stock frisch aus dem Wald, sind unsere Möbel noch alle heil und ohne Beisspuren. Dafür sieht unsere Wohnung manchmal aus wie ein Schlachtfeld...


Lennox hat sich als wahrer Kletter- und Koordinationsexperte heraus gestellt. Liebend gern balanciert er über Baumstämme o.ä. . Natürlich von uns immer gesichert durch sein Geschirr - damit die Gelenke nicht das Nachsehen haben.


In der Hundeschule und beim häuslichen Training ist er ein echter Streber. Sein "Leinelaufen" ist ein Traum (durchgehender Blickkontakt!!), das "Hier" klappt super, Sitz hat er verstanden, beim Platz hat er den Bogen auch langsam raus und das "Warte" in bestimmten Situationen ist schon obligatorisch.


Der Tierarztbesuch letzte Woche war auch kein Problem. Die Spritze tat gar nicht weh :) und die Tierärztin hat auch so einen tollen (braunen) Labbi wie die Anna einer ist...da fühlt man sich gleich wie zu Hause.
Geprägt haben wir auch weiterhin und Lennox hat sich wie vorhergesehen als unerschrockener, neugieriger und aufmerksamer Welpe gezeigt - wirklich klasse!! Egal welche Geräusche, Untergründe oder andere Objekte - kurz angeguckt und für "gut"-befunden.


Probleme mit dem Fressen hat unser kleiner Mann nicht. Anna und er können schon nebeneinander um die Wette fressen. Ratzfatz ist der Napf (leider) schon leer und auch die große Schwester lässt keinen Krümel übrig. Wie gemein. Aber einmal die Woche gibt es eine leckere Barfmahlzeit ganz für den Lennox alleine, die wird dann auch ganz schnell verspeist.


Hach ja, unser kleiner Racker. Wir können uns ein Leben ohne ihn schon gar nicht mehr vorstellen, so sehr gehört er schon zur Familie.

P.S.: Wir suchen immer noch in der Ahnentafel nach dem Krokodil, dem Staubsauger und der Bergziege?? ;)

Sarina und Christoph

Donnerstag, 23. Februar 2012

2 Wochen sind nun rum...

2 ganze Wochen sind wir nun schon "Zweithundebesitzer" und wir bereuen gar nichts. Lennox entwickelt sich körperlich wie geistig einfach klasse. Das Prägen auf verschieden Umweltreize läuft völlig unproblematisch. Man hat den Eindruck, dass Lennox die Sachen einmal wahrnimmt und danach sofort unter "positiv" abspeichert. Wir waren mittlerweile schon mehrmals in der Stadt, in Parkhäusern, haben uns spielende Kinder im Kindergarten (aus etwas Entfernung) angeguckt, sind Bus und Fahrstuhl gefahren und haben Pferde, Katzen, Schafe und Wildschweine kennengelernt. Sogar ein platzender Luftballon kann ihn beim Fressen nicht aus der Ruhe bringen.


Im weiteren Training gibt es auch enorme Fortschritte. Das Abrufen müssen wir bei zu großer Ablenkung (vorbei fliegende Blätter sind noch interessanter als Herrchen und Frauchen) über die Feldleine durchsetzen, dann kommt Lennox aber auch wie ein schwarzer Kugelblitz und bieten das Vorsitzen an. Das führige Leinelaufen klappt einwandfrei über kurze Distanzen. Striegeln mit der Massagebürste liebt er, mittlerweile beißt er nicht mehr in unsere Hände und nimmt sogar die Kekse vorsichtig.



Und dann ist da ja noch die große Liebe von Lennox: ANNA. Die beiden sind mittlerweile wie Pech und Schwefel. Es wird gerauft und gekuschelt. Anna ist aber auch eine große Hilfe in der Erziehung. Lennox bekommt mehrmals täglich von Anna eine Trainingseinheit. Es wird z. B. ein Stück Pappe von Anna aus dem Papierkorb gezogen und solange bekaut bis Lennox drauf abfährt. Wenn er dann zu dicht kommt bekommt der kleine Mann gezielt Abbruchsignale beigebracht: Lefzen ziehen, knurren und wenn er zu weit geht wird er auch schonmal zu Boden gedrückt. Wenn er es dann versteht, steht Anna einfach auf und überlässt Lennox das Stück Pappe. Wenn Lennox dann versucht den Spieß umzudrehen, geht Anna souverän an ihm vorbei, zieht im das Stück Pappe aus dem Fang und unterstreicht somit kurz und bündig ihre Position in unserem Mini-Rudel.


Das waren die Neuigkeiten von uns vieren. Wir werden wieder von uns hören lassen...

Donnerstag, 9. Februar 2012

Einzug...

Nun war es endlich soweit. Nachdem Sarina und ich schon mindestens zweieinhalb Jahre mit dem Gedanken schwanger gingen, einen "Zweithund" zu bekommen, war heute der Tag gekommen. Unser Lennox ist eingezogen!!
Nach dem traurigen Abschied bei Mama Lizzy und Ziehmama Marita haben wir einen Zwischenstopp gemacht und Neu-Schwester Anna abgeholt. Nachdem er Anna im Garten kennen lernen durfte, ging es weiter nach Flensburg in die Wohnung.


Nach kurzer Zeit wurde Lennox immer alberner und hat so ziemlich alles ins Maul genommen, was ihm in den Weg kam (und wir mussten einige Sachen sichern...).

Um beiden Hunden die nötige Ruhe zu gönnen, musste Lennox auch schon den Kennel von innen kennen lernen, was natürlich mit lautstarkem Protest einherging. Wir sind total begeistert von dem Kleinen und auch wie es bisher zwischen Anna und Lennox läuft.

Wollen wir mal schauen, was die Nacht bringt....

Auf in ein neues Zuhause!

Heute ist Lennox als erster von den 4 E-lingen zu seiner neuen Familie gezogen!
Christoph und Sarina haben ihn abgeholt und in seinem neuen Heim wartet
auch schon das 4jährige Labradormädel "Anna" (Justine vom Hühnerbusch) auf ihn.

Wir wissen, dass Lennox bei euch gut aufgehoben sein wird und
ein retrievergerechtes Leben auf ihn wartet.
Passt gut auf ihn auf, er ist ein Schatz! :)

Wir wünschen euch viel Freude mit eurem kleinen Rudel und ein
wunderschönes Leben zu VIERT!





Marita Szillus